Herzlich Willkommen im Forum für das Gestüt Reno´s Traum...
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Gestütspferde beschlagen

Nach unten 
AutorNachricht
Grazia
Gutes Mitglied
Gutes Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 28.09.08
Alter : 24
Ort : In der HöLLe

BeitragThema: Gestütspferde beschlagen   Mi Okt 29, 2008 11:41 pm

Gipsy:
Heute machte ich mich schonmal an die Gestütspferde dran.Ich fing mit Gipsy an.Ich ging zu dem hübschen Fuchshengst an die Box und hielt ihm zur Begrüßung ein Leckerlie hin.Ich nahm das Halfter vom Haken und öffnete die Boxentür und trat herein.Ich legte den Strick um den Hals und streifte ihm das Halfter über und führte ihn auf die Stallgasse heraus.Ich band ihn dort an und fing an,seine Hufe auszukratzen.Danach nahm ich die Zange in die Hand und fing an alle Nägel aus den Eisen zu ziehen.Bald waren alle Nägel herausgezogen und ich legte die Eisen zur Seite.Ich nahm die Raspel und raspelte das alte Horn ab,beim rechten Hinterhuf war ein kleines Stück herausgebrochen und so korrigierte ich die Stelle und war bald fertig damit.Als nächstes suchte ich gute Eisen für ihn heraus und hielt sie zur Probe an seine Hufe.Dann erhitzte ich die Eisen im Ofen und hielt das bereits glühende Eisen an den Huf,Gipsy zog mit einem Mal den Huf weg und ich musste ihn erst beruhigen,ehe ich weiter arbeiten konnte."Ganz ruhig,Großer.Bald ist es vorbei!"versicherte ich ihm und hielt das Eisen wieder an den Huf.Ich schlug die Nägel rein und musste mächtig aufpassen das Gipsy mich nicht traf,als er einmal nach hinten austrat.Alle Nägel waren dran und ich stellte seinen Huf auf den Bock und feilte die überstehenden Nägel ab.Ich feilte auch noch die Vorderseite des Hufes ab und machte dies mit allen anderen ebenfalls.Zum guten Schluss fettete ich die Hufe komplett ein und gab Gipsy einen Apfel zur Belohnung.Dann band ich ihn los und führte ihn in seine Box zurück,wo er sich gierig über sein Heu machte.

Abahatchi
Als nächstes kam der Tinker Hengst Abahatchi dran.Ich kannte das gescheckte Pferd schon,da er ein wenig Hufprobleme am Anfang hatte.Ich ging zu dem Pferd in die Box und legte ihm das Halfter an und führte ihn heraus zum Putzplatz.Ich band ihn dort an und kratzte seine Hufe aus.Dann nahm ich,wie immer,die Zange zur Hand und fing an alle Nägel herauszuziehen.Die alten Eisen legte ich zur Seite und fing an,die Hufe auszuschneiden.Abahatchi kannte dies ja schon gut und so hielt er auch dermaßen still und machte keine Probleme.Ich suchte Eisen für ihn heraus und erhitzte sie im Ofen,dann hielt ich ein Eisen an seinen Vorderhuf und schmiss das Eisen in den Wassereimer und holte es wieder heraus.Ich schlug die Nägel herein und bald darauf hatte er die neuen Eisen dran,ich nahm seinen Vorderhuf und stellte ihn auf den Bock und fing an die übrig gebliebenen Nägel abzufeilen und den Rest des Hufes noch einmal zu feilen.Dann fettete ich sie ein und gab dem Hengst eine Handvoll Leckerlie und band ihn los.Ich brachte ihn in seine Box und hängte das Halfter wieder an den Haken vor der Box.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tsgrandioso.oyla15.de
 
Gestütspferde beschlagen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forum des Gestüts Reno´s Traum :: >> Job-Berichte... :: Grazia´s Jobberichte...-
Gehe zu: