Herzlich Willkommen im Forum für das Gestüt Reno´s Traum...
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Proberitt auf Gipsy

Nach unten 
AutorNachricht
Niki
Prima Mitglied
Prima Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 271
Anmeldedatum : 21.09.08
Alter : 26
Ort : Zuhause

BeitragThema: Proberitt auf Gipsy   Fr Okt 24, 2008 10:41 am

ALs Cup Pferd bekam ich von Sophie den Sechzehnjärigen Tennessee Walker Gipsy ich las mir in ruhe seine Papiere durch und ließ mich von Sophie über seinen Charakter belehren, mit den ganzen Informationen im Kopf betrat ich nach 30 min chließlich den Hengststall, ich hatte sein Sattelzeug schon or der Box abgelegt, heute wollte ich erstmal mit dressur anfngen so wählte ich Dressursattel und Kandarre, da in einer M Dressur Kandarre reiten gefragt sein würde, ich betrat Gipsys Box und gab ihm ein LEckerli, er kam neugierig näher und beschnupperte mich ausgiebig prüfen. Er schien nichts verdächtig riechendes gefunden zu haben denn er hob den Kopf und schnaubte freundlich, ich zog ihm das Halfter über und klinkte den Strick ein.
ich führte ihn hinaus auf die Stallgasse und band ihn dort beidseitig zum Putzen an , er war nicht sonderlich schmutzig, ich entfernte einige hartnäckige Mstflecken und bürstete über sein Fell bis es gläntzte, anschließend kämmte ich Mähne und verlas vorsichtig den schweif, kratzte die Huife aus und putzte mit einem Lammfellhandschuh sein gesicht, er genoss es sichtlich doch nach einer halben stunde Putzen riss ih mich los, verräumte den Putzkasten und legte die Schabracke auf und Sattelte ihn. anschließend gurtete ich leicht an. Ich gab ihm ein leckerli, während er kaute zog ich ihm das Halfter ab und warf ihm Kandarren und Trensenzügel über de Hals und schob ihm beide Gebisse ins Maul, ich verschloss Kehlriemen und Nasenriemen und Stellte ihm die Kinnkette auf die richtige länge ein. ch zog meine Sporen an und lief mit Gipsy hinaus auf den Hof, über den Hof und hinein in die Halle. Ich schloss die Tür hinter mir und führte ihn in die Mitte des unteren Zirkels,gurtete nach und stieg auf. Ich ritt am Trnsenzügel einige Runden schritt, der Kandarrenzügel lag locker auf dem Hals, anschließend nahm ich die 4 Zügel auf achtete darauf das die Kandarrenzügel locker leicht durchhängen und trbte an, es waren andere Bewegungen wie ich sie bisher geöhnt war, Mein ePferde machten eher kürzere, anch obenschwingende tritte, Gipsy jedoch da er ein Walker ist, gaaanz weit ausholende schwungvolle, man hat das gefühl in wenigen schritten ganz weit voran zu kommen. Ich nahm ihn etwas zurück und ritt auf den Zirkel, er reagier fein auf die Hilfen ich ritt die nächste Diagonale im Mitteltrab, immer noch leichttarabend das macht er super, bleibt schön an den hilfen und am zügel und schwingt enorm die Beine wie ich beobachten kann wenn ich am Spiegel vorbeikomme. bei C Reite ich eine kleine Volte und an der langen Seite schulterherein, von unten nochmals über die Diagonale, im Travers am anfang rückt er sich etwas und ich tickte ihn mit der GErte leicht an, sofort tritt er mit dem Hinterbein weiter unter.
Ich wechsle die Hand und nochmals Travers linksrum scheint es ihm noch leichter zu fallen, denn ich brauche ihn niht zu korrigieren. bei A Galoppiere ich ihn ruhig und gesetzt an, er spannt sich jedoch etwas so pariere ich zum schitt und galopiere erneut an diesmal klappt es besser , ich lope Gipsy und verkleinere anschließend den Zrkel zu einer Galoppvolte, ich reite aus dem Zirkel wechseln mit einem Fliegenden Galoppwechsel, er springt schön und ordendlich um ihne nachzuspringen, wieder lobe ich ihn, , ich reite ihn im Galopp über die Diagonale und bei X nochmal einen Fliegenden Wechsel, wieder klappt es.
Ich reite ihn durch die Länge der bahn und Traversiere ihn im Galopp nach rechts bis zum hufschlag , dann wechsel und nach links bis zum anderen hufschlag, ich pariere ihn durch zum schritt und lobe ihn ausgiebig, er bekommt einen Moment ange zügel.
Nach einigen runden nehme ich sie wieder auf und Galoiere versammelt an, A-X im versammelten Galop EInreiten X halten grüßen...
Wir reiten eine komplette M Dressur duch, für Gipsy kein problem, zum schluss reite ich ihn noch am langen zügel trocken und steige ab. Ich führe ihn zurück über den Hof in seine Box und sattle ihn ab, er bekommt noch einen Moment seine Abschwitzdecke rauf, in der zeit verräume ich seine Sachen und kehre die Stallgasse, Gipsy bekommt etwas Mischfutte rund Obst, anschließend bringe ich ihn zu den anderen Hengsten auf die Koppel, ich öffne das Weiden tor, drehe Gipsy mit dem Kopf zu mir und zieh ihm das halfter ab, gebe ihm noch in leckerli, er dreht sich anschließend auf dem Absatz um und Gallopiert davon.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sophie
Hofleiterin
Hofleiterin
avatar

Anzahl der Beiträge : 283
Anmeldedatum : 17.09.08
Alter : 27
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Proberitt auf Gipsy   Fr Okt 24, 2008 1:06 pm

Klasse...
Ja, ein Walker in der Dressur ist schwierig zu kontrollieren, geb ich zu.
Aber das klappt doch prima mit euch...

Im Springen is er ein wenig anders... selten dass er reißt, wenn dann aber mit der Hinterhand.
Er macht auch ziemlich hohe Sprünge. Man kann bei ihm mindestens... 15-20 cm. Platz zwischen ihm und der Stange einrechnen...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://itsmylife.oyla20.de
Niki
Prima Mitglied
Prima Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 271
Anmeldedatum : 21.09.08
Alter : 26
Ort : Zuhause

BeitragThema: Re: Proberitt auf Gipsy   Fr Okt 24, 2008 11:02 pm

okee, gut, morgen im laufe des Tages folgen die Spring,Geländeproberitte..^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Proberitt auf Gipsy   

Nach oben Nach unten
 
Proberitt auf Gipsy
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forum des Gestüts Reno´s Traum :: >> Berichte... :: Niki´s Berichte...-
Gehe zu: